Was geistig starke Menschen tun

In: Leitideen, Menschen
Scrollen

Ich habe das Privileg besonders bewundernswerte, inspirierende und motivierende Menschen zu meinen Freunden zählen zu dürfen.

Menschen, die mich immer wieder dazu bringen an mir zu arbeiten und mich zu reflektieren, und mich immer wieder dazu anhalten, nicht von meinen Zielen abzulassen.1 Menschen, die selbst wunderbar vielfältig sind, und ihren eigenen Karrieren, Wünschen und Zielen in unfassbarer Weise nachgehen.2 Und auch wenn sie ihre eigenen Leben leben, gibt es etwas, dass sie vereint: Sie sind alle unglaublich starke Menschen.3

Eine Aufzählung und Hommage, was mir an ihnen dabei aufgefallen ist, was sie darin vereint stark zu sein, wofür ich sie bewundere, und wonach ich ständig strebe selbst so zu sein:

Sie übernehmen volle Verantwortung für ihr Verhalten und Tun in der Vergangenheit, und machen die selben Fehler nicht immer wieder. Sie machen weiter und verschwenden keine Zeit damit sich selbst zu bemitleiden. Ihre Energie stecken sie in das Jetzt und hängen nicht in der Vergangenheit fest.

Sie streben bewusst danach glücklich zu sein und beschweren sich nicht. Sie verschwenden keine Energie an Dinge die sie nicht kontrollieren können.

Überhaupt nutzen sie ihre geistige Energie möglichst sinnvoll und verschwenden sie nur bewusst gelegentlich mit unproduktiven Gedanken. Sie arbeiten dafür auch bewusst daran, negative Gedanken durch positive Gedanken zu ersetzen.

Unbehagen tolerieren sie, und sie akzeptieren ihre Gefühle ohne von ihnen kontrolliert zu werden.

Zeit alleine genießen sie und fürchten sich nicht davor.

Sie sind höflich, fair, und haben keine Scheu davor sich zu äußern. Es anderen recht zu machen ist nicht ihre Sorge.

Sie behalten die Kontrolle, und geben ihre Macht nicht ab. Ihr Durchhaltevermögen nutzen sie, weil sie keine unmittelbaren Ergebnisse erwarten. Sie sind bereit, nach eigenem Ermessen zu arbeiten und erfolgreich zu sein. Sie haben nicht das Gefühl, dass die Welt ihnen etwas schuldet.

Kalkulierte Risiken sind sie bereit einzugehen. Die Risiken und den Nutzen wägen sie ab bevor sie handeln.

Veränderungen erwarten und umarmen sie. Darüber hinaus sind sie bereit zu scheitern, und wenn sie es tun, geben sie nicht auf. Scheitern sehen sie als Chance an sich zu arbeiten. Den Erfolg anderer Menschen feiern sie, und ärgern sich nicht darüber.

Sie reflektieren sich regelmäßig, und nehmen sich die Zeit um zu überlegen, was sie erreicht haben und wohin sie gehen.

Und vor allem: Ihre Kernüberzeugungen hinterfragen sie regelmäßig kritisch und ändern sie, wenn sie die Notwendigkeit dafür erkennen.

  1. Selbst wenn sie es manchmal gar nicht wissen. ↩︎
  2. Auch hier: Und es manchmal selbst gar nicht merken oder wissen, und wie großartig das ist. ↩︎
  3. Was ich ihnen viel öfter sagen sollte. ↩︎